Schlagwort: 12 colours of handmade fashion

Einfach nur grau – Raglan-Sweatshirt ohne Gedöns

Graues Sweatshirt - Burda - Schneidersitz

Ab und zu finde ich mich in einem merkwürdigen Dilemma wieder. Ich nähe meine Kleidung nicht, weil mir Klamotten aus dem Laden nicht passen oder nicht gefallen. Und ich habe mir auch kein Kaufverbot auferlegt (obwohl ich dieses Jahr tatsächlich außer Unterwäsche noch nichts zum Anziehen gekauft habe). Ich nähe, weil ich es kann. Klingt etwas platt, ist aber so. Ich habe Spaß daran und freue mich, wenn etwas Gutes dabei herauskommt oder wenn ich etwas Neues dazulerne. Mitunter führt das aber zu absurden Situationen.Weiterlesen

Orange is the new Dunkelblau – Oversize-Blazer aus Cord

Blazer aus Cord in Orange - Schneidersitz

Orange war bisher eine Farbe, die in meinem Schrank so gut wie gar nicht vorkam. Die einzigen Ausnahmen sind eine kleine Handtasche (die ich nur sehr selten trage), ein Gürtel (der bei einer gekauften Hose dabei war), eine Yogaleggings und das Muster meines Bikinis. Bisher war ich immer der Meinung, dass mir Orange wirklich so gar nicht steht. Weil ich ja ein Sommertyp bin und Orange nur was für Herbsttypen ist und so.Weiterlesen

Alles über den roten Knoten – Flint-Shorts

Rot – also richtiges reines Rot, wir sprechen hier nicht von Dunkelrot oder Himbeerrot – ist eine in meiner Wohnung kaum existente Farbe. Die wenigen roten Gegenstände lassen sich folgenden Kategorien zuordnen: Lippenstift, Nagellack, Schuhe, Buchrücken, Tomatenprodukte, Stecknadelköpfe. Es wäre wohl nie dazu gekommen, dass jetzt rote Flint Shorts im Kleiderschrank zu finden sind, wenn Selmin nicht Rot für den Juli bei den 12 Colours of Handmade Fashion ausgerufen hätte. Weiterlesen