Kategorie: Nähen

Einfach nur grau – Raglan-Sweatshirt ohne Gedöns

Graues Sweatshirt - Burda - Schneidersitz

Ab und zu finde ich mich in einem merkwürdigen Dilemma wieder. Ich nähe meine Kleidung nicht, weil mir Klamotten aus dem Laden nicht passen oder nicht gefallen. Und ich habe mir auch kein Kaufverbot auferlegt (obwohl ich dieses Jahr tatsächlich außer Unterwäsche noch nichts zum Anziehen gekauft habe). Ich nähe, weil ich es kann. Klingt etwas platt, ist aber so. Ich habe Spaß daran und freue mich, wenn etwas Gutes dabei herauskommt oder wenn ich etwas Neues dazulerne. Mitunter führt das aber zu absurden Situationen.Weiterlesen

Da ist ein Mantel im Anzug! – The Refashioners 2017

Mantel Refashion aus Nadelstreifen-Anzug

Was ich am Nähen am meisten mag, ist das Experimentieren. Neue Schnitte, ungewohnte Materialien, anspruchsvolle Techniken ausprobieren. Nicht immer geht das Experiment gut aus. Das ein oder andere Kleidungsstück passt auch nach dem dritten Rettungsversuch nicht (zu mir) und wird verschenkt, gespendet oder schlimmstenfalls in die Tonne geworfen (kommt zum Glück sehr selten vor). Schade, wieviel Zeit, Mühe, Geld dann letztlich investiert wurde, um am Ende nur auf einem immer größeren Berg aus Altkleidern zu landen. Umso schöner finde ich die Idee, aus dem, was anderen nicht (mehr) passt, etwas Neues zu machen. So richtig rangetraut habe ich mich an solche Refashion-Geschichten bisher aber nicht. Für dieses Jahr hatte ich mir deshalb ganz fest vorgenommen bei der Aktion The Refashioners mitzumachen, die Portia von Makery initiiert. Weiterlesen

Herbstliche Shorts und Tipps für‘s Zuschneiden von Karo-Stoffen

Karierte Chataigne-Shorts

Teil 2 meiner Herbstgarderobe steht: schön warme Shorts aus karierter Wolle. Die waren eigentlich meine erste Idee für den Orange-Beitrag zu den 12 Colours of Handmade Fashion im September. Aber wie das so ist, wenn man zu genaue Vorstellungen hat, gestaltete sich die Suche nach Stoff und Schnittmuster recht schwierig und das Projekt wurde nicht rechtzeitig fertig. Den fast perfekten Stoff fand ich schließlich bei Alfatex – reduziert von superteuer auf teuer, aber immerhin 100 % Wolle, und für Shorts braucht man ja auch nicht so viel. Weiterlesen