Capsule vs. Colourful – ein grüner Pullover und ein paar Gedanken über Farben

Grüner Pullover - Burda - Schneidersitz

Selten habe ich mir beim Nähen eines Kleidungsstückes so viele Gedanken gemacht wie bei meinem neuen grünen Pullover. Und dabei ging es noch nicht einmal um den Pullover, sondern um die Frage, wieviel Farbe in (m)einen Kleiderschrank gehört.

Eigentlich hatte ich geplant mich 2017 wieder intensiver mit den verschiedenen Capsule Wardrobe-Konzepten zu beschäftigen. Doch dann verkündete Selmin von Tweed & Greet das Motto ihrer neuen Aktion: 12 Colours of Handmade Fashion. Im ersten Moment war ich etwas verstört, denn diese beiden Ansätze schienen sich zu widersprechen. Auf der einen Seite geht es um „Weniger“ – weniger Kleidungsstücke und auch weniger Farben. Auf der anderen Seite ist das Motto „Mehr“, nämlich „Mehr Farbe im Kleiderschrank“.

Doch dann fiel mir eine wichtige Gemeinsamkeit auf: Bei den Capsule Konzepten geht es vorrangig darum, den eigenen Stil zu finden und dazu eine passende Garderobe mit Kleidungsstücken zu schaffen, die sich gut miteinander kombinieren lassen. Und genau das ist auch eine der Ideen, die hinter 12 Colours of Handmade Fashion stecken. (Ich hoffe, ich interpretiere Dich da richtig, liebe Selmin!?) Und so habe ich beschlossen, mir aus Beidem das Beste herauszupicken – das, was zu mir, meinem Leben/Stil/Geschmack passt.

Meine grünen Schuhe - Schneidersitz

So inspirierend ich den Ansatz der Reduktion auf wenige, dafür aber optimale Schnitte, Materialien und Silhouetten finde, so schwierig ist für mich die Beschränkung auf wenige Farben. Als ich vor zwei Jahren zum ersten Mal eine Capsule Wardrobe mit einer wirklich schönen Palette von sechs Farben zusammenstellte, endete das Experiment kurze Zeit später mit einem kopflosen Spontankauf von drei (!) korallfarbenen Oberteilen innerhalb einer Stunde. Ich konnte grau-marine-petrol-weiß-aubergine-mint einfach nicht mehr sehen. Was nicht heißt, dass ich eine reduzierte Farbauswahl bei anderen nicht toll fände. Ich habe eine Bekannte, die fast nur Schwarz trägt und trotzdem jeden Tag aufs Neue interessante Outfits trägt, während manch Andere trotz buntem Kleiderschrank auf mich eintönig wirkt. Letztlich ist es dann eben doch das Zusammenspiel von Farbe (oder Nicht-Farbe) mit Schnitten, Materialien, Accessoires und Auftreten, die einen Stil ausmachen – und der ist halt ganz individuell.

T-Shirt-Stapel

Für mich – das ist mir jetzt klar – gehören Farben dazu. Nicht sechs, sondern mindestens 12. In meinem Kleiderschrank kommt jetzt schon jede Regenbogenfarbe vor. Neben viel Blau, Grün und Grau gibt es einen neongelben Gürtel, eine Bluse in Pink, eine orangerote Handtasche und so weiter. Und jedes dieser Teile trage ich mehr oder weniger regelmäßig. Nicht jeden Tag und auch nicht alles zusammen. „Bunt“ will ich nicht aussehen, wilde Muster sind nicht mein Ding, bei zu vielen Farben gleichzeitig fühle ich mich verkleidet. Dann lieber Unis, aber die dürfen gerne auch knallen. Dennoch bleibt es meist bei meiner Lieblings-/Standardkombination „Farbige Bluse – blaue Jeans – grauer Cardigan – zur Bluse passendes Accessoire“.  Geht da nicht noch mehr?

Grüner Pullover - Burda - Schneidersitz

Um das herauszufinden, möchte ich die 12 Colours-Aktion dazu nutzen, mir zu meinen Projekten in der jeweiligen Monatsfarbe unterschiedliche „neue“ Outfits mit vorhandenen Kombipartnern aus meinem Schrank zusammenzustellen. (Graue Jeans statt blauer Jeans gilt nicht!) Und natürlich will ich diese für mich ungewohnten Kombinationen nicht nur fürs Foto drapieren, sondern auch in meinem Alltag tragen. Ich bin gespannt, welches Outfit wirklich funktionieren wird, wie weit ich mich aus meinen gewohnten Mustern lösen und gleichzeitig meinem Stil treu bleiben (oder ihn neu finden) kann.

Grüner Pullover - Burda - Schneidersitz

Den Start machen drei Kombinationen mit einem grünen Raglanpullover. Der Schnitt stammt aus der Burda. Eigentlich ist er recht schnell genäht. Man sollte sich allerdings nicht an die Maßtabelle halten, sondern am Schnittmuster nachmessen. Ich habe ihn nach dem ersten Zuschnitt noch mal um zwei Größen verkleinert und er sitzt immer noch sehr locker. Das ist aber wiederum vorteilhaft für die geplante Kombination mit dem Hemdblusenkleid (und anderen Blusen). Ein hübsches Detail ist die blaue Paspel. Der Wollstrick fällt leider nicht so schön, wie ich gehofft hatte, daher bin ich noch etwas skeptisch, ob der Sweater es am Ende des Jahres in die Bestenliste schafft. Grundsätzlich finde ich aber, dass so ein lässiger Schnitt mit einem hochwertigeren Wollstoff sich perfekt für ein Büro-Outfit, aber auch für sportlichere Looks eignet. Und dunkelgrün ist ja sowieso fast ’ne neutrale Farbe.

Etwas in Grün

Grüner Pullover - Burda - Schneidersitz

Wollpullover, neu genäht
Schnitt: Modell 114 aus Burda Style 10/2016
Material: Wollstrick vom Holländischen Stoffmarkt, Velourspaspel: Javro Dortmund

Die Kombinationen

Outfit mit grünem Pullover - SchneidersitzFarbpalette mit Grün - Schneidersitz

Hose: Esprit, Schuhe: Görtz, Gürtel: P&C

Outfit mit grünem Pullover - SchneidersitzFarbpalette mit Grün - Schneidersitz

Jeans: G-Star, Schuhe: Tamaris, Loop: s.Oliver

Outfit mit grünem Pullover - SchneidersitzFarbpalette mit Grün - Schneidersitz

Kleid: Modell 110 aus Burda Style 3/2015, Schal: StreetOne, Stiefel: Roland, Strumpfhose: Calzedonia, Ohrringe: von Lani

Macht Ihr auch mit bei den 12 Colours of Handmade Fashion? Oder wird Euch das zu bunt?

Schöne Grüße

Christine

14 Kommentare zu “Capsule vs. Colourful – ein grüner Pullover und ein paar Gedanken über Farben

  1. Liebe Christine, sehr toller Pullover und die blaue Paspel ist ein perfektes Detail! Du hast meine Intention hinter der Aktion sehr gut erkannt, ich bin gespannt, wie sich eure und meine Anforderungen am Ende des Jahres damit erfüllen werden. Die Farbpaletten sind übrigens auch genau nach meinem Geschmack!! Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende! Liebste Grüße, Selmin

    • Danke, liebe Selmin! Ich bin auch sehr gespannt, wie es im Laufe des Jahres weitergeht. Bei einigen Farben könnte es richtig schwierig werden.

  2. Ein Basic ganz nach meinem Geschmack, auch der dunkle Farbton entspricht meinen Vorlieben.
    Die Größe hast du gut getroffen; der Schnitt soll ja auch etwas legerer sitzen.
    Lg von Susanne

  3. Ooooh schön! Ein ganz toller Farbton ist das und ich mag die Ideen mit den Outfits sehr gerne. Das zeigt auch toll, wie wandelbar man so ein schlichtes Oberteil einsetzen kann 🙂
    Liebe Grüße, Fredi

  4. Liebe Chritine,

    vielen Dank für Deine Gedanken zur Capsule Wardrobe – und der „Vereinbarkeit“ mit dieser Aktion. Ich habe in eine ähnliche Richtung gegrübelt, und überlege schon jetzt, wie ich Farben, die für mich evtl. schwierig werden, nahtlos in meine eigentliche Palette einfügen kann. Sicher werde ich mich dann zur Erinnerung noch einmal zu Deinem schönen Post zurück klicken!

    Und bei der Gelegenheit auch den schlichten wie stilvollen wieder und wieder ansehen – und die gelungenen Ensemble-Bilder!

    Liebe Grüße
    Catrin

    • Vielen Dank, liebe Catrin! Grün war für mich aber auch eine gute Startfarbe. Bei anderen geht es mir ähnlich wie Dir. Da zerbreche ich mir schon mal vorsorglich den Kopf 😉

  5. Ein schöner Pulli! So ein Teil gehört in jeden Kleiderschrank und die Farbe steht dir gut.
    LG Monika

  6. Liebe Christine, ich finde deine Gedanken zum Thema Farbe und Capsule Wardrobe absolut richtig! Ich will mich dieses Jahr auch näher mit dem Thema beschäftigen und meinen überfüllten Kleiderschrank leeren, doch gleichzeitig finde ich, dass ich dabei nicht an Farbe und Variation verlieren möchte. Ich bin auch ein bunter Mensch in Sachen Kleidung, wenn auch nicht sehr auffällig, aber Farben drücken einfach Stimmungen aus und immer schwarz, grau und weiß ist irgendwo auch nicht das Richtige… Von daher bin ich gespannt, was bei dir auf deinen tollen grünen Sweater noch so folgt!
    Liebe Grüße
    Stephie

    • Danke, liebe Stephie. Es freut mich zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, die sich mit dieser Frage plagt. 🙂
      Schöne Grüße
      Christine

  7. Ich kann mich deinen Gedanken zur Capsule Wardrobe nur anschließen. Und deinen Pulli finde ich absolut passend, gelungen und toll kombinierbar!
    Liebe Grüße von Doro

  8. Wundervoller Pullover und grandios kombiniert. Deine Outfitzusammenstellungen gefallen mir sehr und ich mag deinen Gedanken zur Vereinbarkeit der Capsule Wardrobe und der 12 Farben. Ich bin auch auf die nächsten Farben gespannt und wie ich diese einbringen kann. Meine Farbpalette ist ähnliche wie deine: Ich mag Farbe und kann nicht nur mit 6 Farben leben – die Mischung macht es!
    Liebste Grüße Dominique

    • Liebe Dominique,
      dankeschön! Auf die nächste Farben warte ich auch schon mit Spannung. Ich befürchte, es werden nicht alle so leicht wie Grün. Aber für uns Farbenprofis müsste das zu schaffen sein 😉

  9. Einen wunderhübschen Pulli hast du dir genäht. Basic- aber nicht langweilig. Und scheinbar gut mit deinem Kleiderschrank zu kombinieren. Mir gefallen deine Kompositionen sehr. Besonders die mittlere. Die unterste würde ich gerne einmal angezogen … Alle schön farbig – aber nicht bunt.
    Interessant finde ich auch deine Gedanken zu der Vereinbarkeit der Capsule Wardrobe und der 12 Farben-Aktion. Ich habe mir kürzlich im Rahmen der Fallessentials auch Gedanken zu gemacht, da ich täglich Farbe „brauche“. Capsule ist nur bedingt was für mich- vernetzt aber auf jeden Fall. Und da finde ich, passen die beiden Aktionen gut zusammen 😉
    Ich freu mich auf jeden Fall auf die neue Farbe und wie und ob sie in meinen Kleiderschrank passt. Mal sehen, vielleicht übernehme ich deine Flatlay-Idee. Die gefällt mir nämlich richtig gut.
    Liebe Grüße Miriam

  10. Liebe Christine,
    Deine Gedanken zur Capsule Wardrobe finde ich toll. Die verschiedenen Outfits sind eine wunderbare Inspiration! Tolle Idee.
    Ich bin gerade auch auf dem Weg zu meiner Garderobe. Anfangs konnte ich mich nicht festlegen auf wenige Farben. Später habe ich aber festgestellt, dass ich das für meinen Teil brauche. Vielleicht tue ich mich genau deswegen gerade so schwer bei Selmins toller Aktion dabei zu sein. Mit der aktuellen Farbe komme ich da schon eher klar… 😉
    Dein Pulli sieht aber definitiv lässig aus und fügt sich perfekt in deine gezeigten Outfits ein.
    Toll dass Capsule Wardrobe für jeden so individuell sein kann!
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.