Im R-Rausch – Ringelraglan, Reißverschluss und rote Rosen

Ringelraglanshirt und roter Reissverschlussrock

Bei meiner Schrankinspektion vor ein paar Wochen hatte sich ja herausgestellt, dass ich unbedingt mehr Oberteile brauche. Als Lisa von Stoffreise dann das R als Oktober-Buchstaben der 12 letters of handmade fashion zog (Ihr tolles Video dazu ist das Kontrastprogramm zum schmuddeligen Herbstwetter), war mir sofort klar, dass es ein Raglanshirt werden muss – am besten mit Ringeln. Aber weil das so naheliegend und einfach war, fand ich es auch irgendwie langweilig und rollte das R noch eine Weile in meinem Kopf, bis ich förmlich in einen R-Rausch geriet. Rechts- und rundgestricktes, Retro-Rippenhemden, Regenmäntel mit Rüschen, rosa Rayon-Radlerhosen. Die Ideen wurden immer absurder (Ich möchte an dieser Stelle daraufhinweisen, dass kein Rotwein im Spiel war.).

reissverschluss-rock_schneidersitz_s

Mitten in diesem Rauschzustand ging ich zu Karstadt, um eigentlich etwas ganz Anderes zu kaufen. Und dann lag da ein Rest roter Jeansstoff. Wie hätte ich den liegenlassen können? Da er aber für Regenmäntel und Radlerhosen ungeeignet war, entschied ich mich für einen roten Rock mit Reißverschluss. Der Schnitt heißt Trixy und stammt aus der Ausgabe 3/2015 von La Maison Victor, ich habe aber ein paar Änderungen vorgenommen.

Einige unfreiwillig. Unmittelbar vor dem Rock hatte ich nämlich einen anderen Schnitt abgezeichnet – anderer Designer, andere Maßtabelle. Ich wunderte mich schon, dass die Teile so groß wirkten, aber erst nachdem die Seitennähte inklusive Taschen genäht waren, stellte ich fest, dass ich zwei Nummern zu groß ausgeschnitten hatte. Ich habe dann seitlich ein paar Zentimeter enger genäht. Es hätte noch etwas mehr sein können, zumal der Stoff Stretchanteile hat. Aber dann wären die Taschen in der Naht verschwunden – und zum Auftrennen und Versetzen war ich zu faul.

reissverschluss-rock_schneidersitz_h

Außerdem habe ich den Rock leicht ausgestellt. Das finde ich bequemer als klassische Bleistiftröcke.
Im Original ist Trixy wirklich seeehr kurz. Bei fast allen genähten Versionen, die ich gefunden habe, wurde der Rock um mindestens 5 Zentimeter verlängert. Ich habe dann auch einen 50 Zentimeter langen Reißverschluss verwendet – für die Größe, die ich zugeschnitten habe, waren 45 angegeben, für die, die ich eigentlich hätte nehmen müssen, sogar nur 40.

reissverschluss-rock_schneidersitz_d

Die Bundbelege und Taschenbeutel sind aus einem Rest Baumwollwebstoff, passenderweise mit Rosenmuster (auch wenn die Botanikerinnen unter Euch vielleicht anderer Meinung sind).

Auf zusätzliches Absteppen, wie man es sonst bei Jeansröcken ja oft sieht, habe ich verzichtet, damit der Reißverschluss das einzige Auffällige an dem sonst schlichten Rock bleibt. Durch das Metall und das etwas hellere Band kommt er gut zur Geltung.

Und das Ringel-Raglan-Shirt gibt es dann doch. Allerding nicht neu entstanden, sondern bereits schon lange eines meiner Lieblingsstücke: Bethioua von Elle Puls aus einem festen Baumwolljersey, gekauft bei Tante Martha in Dortmund. Ich liebe es.

ringel-raglan-shirt_schneidersitz

Übrigens wollte ich – dem R-Rausch geschuldet – eigentlich Fotos in romantischer Ruhrgebietskulisse machen. Fußläufig zum Büro liegt ne schöne Halde mit R. Mir kam ein anderes R dazwischen: Regen. Deshalb jetzt auf den letzten Drücker doch nur ne Wand.

Schöne Grüße

Christine

PS: Mehr R am 31. Oktober bei Lisa und mehr M heute beim MMM.

PPS: Ich brauche eine andere Strumpfhose.

18 Kommentare zu “Im R-Rausch – Ringelraglan, Reißverschluss und rote Rosen

  1. Liebe Christine, so schöne Farbzusammenstellungen! Solch einen Rock mit Reißverschluss hab ich auch noch in der Planung. Deiner ist toll geworden! Und das Ringelshirt ist genau mein Ding! Der Regen macht mir auch einen Strich durch die Rechnung:-) Ich wünsche Dir einen ganz tollen Tag, liebste Grüße, Selmin

  2. Toll. Gefällt mir sehr. Vor allem der Rotton des Reißverschlußrockes. Bethiou auch etwas auf meiner To-Sew-List… Hach… Irgendwann….

  3. Der Rock ist toll! So ein Reißverschluss als Detail macht was her!
    LG Monika

  4. Wow, ein tolles Outfit! Das Ringelshirt ergänzt den tollen Rock auf das Beste! Ich bin schwer begeisert! LG Kuestensocke

  5. Das passt super zusammen! Der auffällige Reißverschluss gibt dem Rock ein wunderbar grafisches Flair. Gefällt mir sehr! LG, Zuzsa

  6. Ein toller Rock! Der Reißverschluss ist der Hammer, das muss ich auch mal versuchen… irgendwann… noch so viele Nähprojekte im Kopf…

  7. Wow. Die Streifen treffen ja sogar im Rücken mit den Ärmeln perfekt aufeinander. Ich bin beeindruckt! Die Kombi mit dem Rock gefällt mir gut.
    LG Dana

  8. Danke dafür, das Lesen hat echt Spaß gemacht! ;-D Und sowohl den Rrrock als auch das RrringelRrraglanShirrrt sind ausgesprochen gelungen.
    Bitte weiter so, ich lese und gucke echt gern bei Dir – normalerweise still und heimlich, aber heute musste ich mich mal zu Wort melden.
    Liebe Grüße,
    Katrin

  9. Also wenn du das Motto nicht perfekt getroffen hast weiß ich auch nicht 😀 Uns super aussehen tust du dabei auch noch 🙂 Mir gefallen alle beiden Stücke echt gut! Das Rot vom dem Rock hat es mir echt angetan und der Reißverschluss macht sich total gut!
    Liebe Grüße
    Katharina

  10. Liebe Christine,

    so viele „Rrrrrs“ – und eines schöner als das andere! Ganz toll finde ich übrigens den Beleg deines Rocks, das ist ein so schönes Detail! Muss ich mir für meinen nächsten Rock merken 🙂 Und wie gut deine Ringel zusammen treffen, ist einfach nur bewundernswert! Chapeau!!

    Liebe Grüße
    Bine

  11. Liebe Christine,
    da hast du ja ein tolles komplettes R Outfit gezaubert! Das Shirt gefällt mir super gut. Auch wenn der Rock nicht mein Fall ist, passt er super zum Shirt und ist eine gelungene R-Kombi!
    Liebe Grüße Julia

  12. Liebe Christine, tolles Outfit. Schlicht und schön und liebevoll bis ins Detail!
    Kannst Du mir verraten, wie Du mir dem Rock zurechtkommst, bzw. mit dem Reißverschluss in selbigem? Eine Verkäuferin hat mit einmal davon abgeraten, da man sich damit nur die Strumpfhosen ruinieren würde, das war wohl ihre Erfahrung. Über eine kurze Nachricht hier, würde ich mich freuen.
    Viele Grüße, Birgit

    • Liebe Birgit,
      bisher konnte ich keine Schäden an den Strumpfhosen feststellen. Ich trage allerdings meist etwas dickere dazu. Bei ganz feinen fehlen mir Erfahrungswerte. Ich denke aber, dass auch die keine Probleme machen, wenn man beim Schließen des Reißverschlusses aufpasst.
      Schöne Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.